Unterwegs in Salzburg – Lebensmittel aus der Region

Lesezeit: 2 Minuten

Ob für den täglichen Weg in die Arbeit und zur Schule oder als Freizeitpartner, die Salzburger Lokalbahn ist immer die beste Verbindung von der Stadt Salzburg ins Bundesland. Damit stellt sie eine echte Alternative zum PKW-Individualverkehr dar.

Mit den aktuellen Modernisierungsmaßnahmen der Lokalbahnstrecke, etwa den Umbau der Bahnhöfe Oberndorf und Bürmoos sowie die Sanierung diverser Haltestellen und Teilabschnitten der Strecke, wird ein nächster Schritt für Komfort, Verlässlichkeit und Sicherheit gesetzt. Denn so bekommen noch mehr Pendler:innen die Möglichkeit, die Park+Ride-Angebote zu nutzen und staufrei in die Arbeit zu kommen.

Neben den täglichen Wegen eignet sich die Salzburger Lokalbahn auch toll, die zahlreichen nachhaltigen Angebote im Salzburger Land zu erkunden. So etwa auch verschiedenste regionale Bio-Bauernhöfe, die für hochqualitative Lebensmittel aus der Region sorgen.

 

Mit „Unterwegs in Salzburg“ präsentiert das Green Tech Unternehmen Salzburg AG drei verschiedene Betriebe, die auf ihre ganz eigene Art Nachhaltigkeit leben – von der tiergerechten Haltung bis hin zu einer PV-Anlage, die einen Großteil der benötigten Energie bereitstellt.

Unsere Reporterin war mit der Salzburger Lokalbahn unterwegs und hat drei Bio-Bauernhöfe besucht – den ab Hof-Verkauf Buchwinkler, den Bio-Gemüsehof Schmuckbauer und die Biohofmetzgerei Hainz. Jeder der Betriebe zeigt, wie dort Nachhaltigkeit gelebt wird. Mehr dazu im Beitrag von Salzburg AG TV:

Ähnliche Beiträge

Lehrlinge installieren PV-Anlage auf Heizwerk Fusch © Marc Haader/Salzburg AG

Anpacken für die Energiewende

Die Lehrlinge der Salzburg AG lernen bei diversen Projekten – zuletzt beim Aufbau einer 20 kWp Photovoltaik-Anlage auf dem Heizwerk in Fusch – direkt anzupacken.

Weiterlesen