Dekarbonisierung rund um den Wolfgangsee

Lesezeit: 4 Minuten

Titelbild: ©Salzburg AG Tourismus GmbH

Wenn die Rede von CO2-Einsparungen ist, denken die meisten an die Stromerzeugung, der Verkehr oder die Reduktion von Flugmeilen. Ein Aspekt, der jedoch ebenfalls einen großen Beitrag leiten kann und hier manchmal etwas unter dem Radar fliegt ist der Tourismus. Die Salzburg AG Tourismus GmbH hat dabei Verantwortung übernommen und die SchafbergBahn sowie die WolfgangseeSchifffahrt nachhaltig umgerüstet – für Entspannung ohne schlechtes Gewissen.

Inhaltsverzeichnis

Umweltbewusstsein & Entspannen

Das Umweltbewusstsein in der Bevölkerung steigt stetig an und so müssen sich auch Freizeit- und Urlaubsdestinationen an diese Bedürfnisse anpassen. Denn für Österreicher:innen spielt eine nachhaltige Freizeitplanung eine immer größere Rolle. Aufgrund seiner Topografie bietet die heimische Landschaft – speziell im schönen Salzburger Bundesland – bereits ganz natürlich zahlreiche nachhaltige Freizeitaktivitäten für umweltbewusste Reisende – vom Wandern über Radfahren bis hin zum Schwimmen in den heimischen Seen. Den durch eine Reduzierung von CO2-Emissionen bei nachhaltigen Erlebnissen lässt es sich sorgen- und umweltbewusst entspannen.

Vorreiterprojekte, die sich für Nachhaltigkeit einsetzten, findet man zahlreiche: vom Winter- und Sommerurlaub in einem nachhaltigen Hotel, über innovative Tagesdestinationen, die ihren Strom mit PV-Anlagen erzeugen bis hin zu moderne Mobilitätskonzepten. Nun kommen zwei neue Highlights für einen Tagesausflug ohne schlechtes Gewissen zu und das im Herzen des wunderschönen Salzkammergutes.

Sorgenfreie Freizeitgestaltung rund um den Wolfgangsee

Am idyllischen Wolfgangsee werden jährlich große Leistungen erbracht: mit den beiden touristischen Attraktionen der SchafbergBahn sowie der WolfgangseeSchifffahrt werden über 100.000 Kilometer zurückgelegt sowie beinahe eine Million Menschen transportiert. Während dabei wunderschöne Orte erkundet und einzigartige Erinnerungen geschaffen werden, sind die Fahrgäste nun so nachhaltig wie noch nie unterwegs.

Im Sinne der Nachhaltigkeit hat die Salzburg AG Tourismus GmbH den Beitrieb ihrer touristischen Schiff- und Bahnangebote mithilfe eines neuen Treibstoffs umgerüstet. Dies bedeutet einen nachhaltigen Betrieb von Freizeitangeboten im Herzen des Salzkammergutes und einen Freizeitgenuss ohne schlechtes Gewissen für die Gäste. Zudem wir auch ein wichtiger Beitrag zur „Decarbonizer“-Ambition der Salzburg AG geleistet. Die sechs Ambitionen leiten das Handeln des Unternehmens und sind Bekenntnisse für eine Green Tech Zukunft. Im Ziel Decarbonizer ist verankert, dass die CO2-Emissionen aller Aktivitäten der Unternehmensgruppe bis 2030 um 50 Prozent reduziert werden sollen. Mit dem Einsatz des neuen Bio-Treibstoffes wird dabei der erste wichtige Schritt gesetzt.

Schafbergbahn ©Salzburg AG Tourismus GmbH
Die Schafbergbahn bringt jährlich zahlreiche Menschen den Schafberg hinauf und ermöglicht eine unglaubliche Panorama-Fahr. ©Salzburg AG Tourismus GmbH

HVO – Pflanzlicher Treibstoff für mehr Nachhaltigkeit

Bereits seit Sommer 2023 wurde der neue Treibstoff getestet – das macht die Tourismus-Betriebe rund um den Wolfgangsee zu absoluten Vorreitern. Die Verpflichtung zur Region und die langfristigen Umweltauswirkungen trumpfen dabei auch etwaige finanzielle Vorteile, die es in diesem Falle keine gibt.

Der neue Treibstoff HVO (Hydrotreated Vegetables Oils) steht für „hydrierte Pflanzenöle“. In einem raffinierten Verfahren wird der Rohstoff mittels katalytischer Reaktion, wobei auch Wasserstoff hinzugegeben wird, in Kohlenwasserstoff umgewandelt. Durch den Einsatz dieses Kraftstoffes können die Treibhausgasemissionen deutlich gesenkt werden.

Durch die Nutzung von HVO100 Regenerativ, jener Stoff der bei der Salzburg Tourismus GmbH zum Einsatz kommt, werden die Treibhausgasemissionen über den Lebenszyklus des Kraftstoffs im Vergleich zu fossilem Diesel um bis zu 90 Prozent reduziert. Dies setzt ein deutliches Zeichen für das Engagement hinsichtlich eines konsequent nachhaltigen Betriebes der Tourismus-Angebot in der Ferienregion Salzkammergut. Und es beweist – Tourismus und Nachhaltigkeit, das passt!

Erholung und Nachhaltigkeit schließen sich also nicht aus – auch rund um den traumhaften Wolfgangsee. Du bist auf den Geschmack gekommen? Dann schau vorbei bei den Freizeit-Angeboten der 5 Schätze und überzeuge dich selbst von unseren nachhaltigen Beförderungsmitteln. Und wenn du schon vor Ort bist, schau gerne rein bei uns im ErlebnisQuartier und genieße herausragende Architektur und kulinarischem Angebot im hauseigenen Restaurant.

Du willst regelmäßig Neuigkeiten aus unseren vielseitigen Themenbereichen erhalten? Dann abonniere unseren Green Tech Insights Newsletter auf LinkedIn.

Ähnliche Beiträge

myflexbox am Standort Vogelweiderstraße © Georg Kukuvec/Salzburg AG

Smart City aus der Box

Der Umbau zur Smart City soll Städte nachhaltig, klimafreundlich und (wieder) lebenswert machen. Das junge Salzburger Unternehmen myflexbox liefert dazu ein Win-win-Konzept, das Österreich und Deutschland derzeit im Sturm erobert.

Weiterlesen